Desktop-Version
21-04-2017 - 11:28

Freundin ist schwanger - Situation bewaeltigen


Kategorie: Politik, Recht & Gesellschaft
Pressemitteilung von: Christine Spranger
PR Agentur: PR Christine Spranger

Freundin ist schwanger - Situation bewaeltigen

Wenn sich ungeplant Nachwuchs anmeldet, steht meist die Freude darüber im Vordergrund. Aber manchmal fühlt sich der Partner vor den Kopf gestoßen. Damit hatte er nicht gerechnet.

Manche Männer stehen vor einer Situation, der sie sich im Moment nicht gewachsen fühlen. Sie hatten mit dem Kindersegen der Partnerin nicht gerechnet. Deshalb ist es für solche werdenden Väter schwierig, sich vorzustellen, wie sie einen Kinderwagen schieben und schmutzige Windeln wechseln. „Sie sehen sich vor eine neue Verantwortung gestellt, mit der sie sich überfordert fühlen“, so Bloggerin und Beziehungsexpertin Christine Spranger.

Die ganze bisherige Lebensplanung gerät nun ins Wanken. Die Schwangerschaft war nicht geplant. Hatte die Freundin vergessen, die Pille zu nehmen und zu verhüten? Denn Verhütung ist auch heute noch meist Sache der Frau.

Alle gemeinsamen Lebenspläne wie gemeinsam zu reisen und die Welt zu erkunden scheinen nun in weite Ferne gerückt. Alles ist auf einen Schlag anders geworden. Ein Grund, die Beziehung zu beenden und Mutter und Kind sich selber zu überlassen? Die eigenen Erwartungen an die Beziehung werden nicht mehr erfüllt.

Die neue Situation annehmen?

Männer in dieser Situation sind gefordert, sich mit der Tatsache der Schwangerschaft auseinander zu setzen. „Die zukünftige Elternschaft war bisher kein Thema und bringt manche werdenden Väter an ihre seelischen Grenzen“, so Bloggerin Spranger.

Wenn die Nachricht, ein Baby zu bekommen, manch einen auch vor unüberwindbare Hürden stellt, so ist die Geburt doch meist im Nachhinein gesehen eine der schönsten Dinge auf der Welt. Das berichten Männer und Frauen immer wieder und bereuen es so gut wie nie.

Den gesamten Erfahrungsbericht eines Paares in der Situation des Elternwerdens gibt es unter christinespranger.blogspot.co.at/2017/04/hilfe-meine-freundin-ist-schwanger.html zu lesen.

Heute müssen immer mehr Patchworkfamilien mit Stiefkindern und Stiefeltern neu zueinanderfinden. Wie dies gelingt, erfährt der Leser hier:
christinespranger.blogspot.co.at/2017/03/stiefkind-kummer-und-sorgen-bewaeltigen.html.

Wie eine neue Beziehung nach einer Trennung funktionieren kann, darüber geht es in diesem Artikel: christinespranger.blogspot.co.at/2015/11/Patchworkfamilie-neue-beziehung-nach-trennung.html

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Christine Spranger, Journalistin und Kommunikationsfachfrau, Kapitelgasse 4, A-5020 Salzburg, Mail: tine_spr(att)yahoo.de, christinespranger.blogspot.de, partnerschaft-und-beziehung.info, besttripp.de

Christine Spranger ist Mutter zwei erwachsener Söhne, Journalistin und Kommunikations-Fachfrau, Salzburg. Sie hat für verschiedene Medien in den Ressorts Soziales und Kultur als Redakteurin gearbeitet. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Salzburg und übernimmt gern Textaufträge für andere Medien.

⇑ nach oben