Desktop-Version
13-02-2018 - 13:35

Gänsereiten NRW 2018


Kategorie: Politik, Recht & Gesellschaft
Pressemitteilung von: Partei Mensch Umwelt Tierschutz / Tierschutzpartei

Gänsereiten NRW 2018

Geschmacklos und tierfeindlich - so bezeichnet Sandra Lück, Landesvorsitzende der Tierschutzpartei NRW das Bochumer Gänsereiten, welches sie diesjährig ausnahmsweise ohne Anmeldung einer Gegendemonstration besuchte.

Erstmals verzichteten die Gänsereitervereine Höntrop und Sevinghausen auf eine echte Gans und griffen auf eine Holzattrappe zurück.

"Zwar sind wir sehr froh, dass die Leichenfledderei im Jahr 2018 auch in NRW endlich ein Ende gefunden hat und auch die letzten beiden Gänsereitervereine deutschlandweit endlich im 21. Jahrhundert angekommen sind, dennoch haben sich die Verantwortlichen sehr bemüht, die Atrappe so lebensecht wie nur möglich zu gestalten, um die Geschmacklosigkeit dieses Spektakels aufrecht zu erhalten." beklagt Lück.

Auch die Moderation der Veranstaltung sei teilweise einfach respektlos und nicht kindgerecht gewesen.

"Ganz unabhängig vom Tierschutzaspekt sollte aus Gründen des Jugendschutzes der Zugang zu Veranstaltungen dieser Art auf ein Mindestalter begrenzt sein. Schwerst alkoholisierte Zuschauer, Moderatoren, die zur Jeckenzeit wie selbstverständlich Lieder über Nutten über das Mikrofon trällern, da haben Kleinkinder einfach nichts zu suchen!" schimpft die Vorsitzende, selber Mutter zweier Töchter.

Eine Stellungnahme, ob die Tierschutzpartei weiter gegen das Bochumer Gänsereiten vorgehen wird, wollte Sandra Lück zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeben.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Partei Mensch Umwelt Tierschutz
Bundesgeschäftsstelle
Sabine Jedzig
Schreiersgrüner Str. 5
08233 Treuen
Telefon: 037468 / 5267 (von 10:00 bis 14:00 Uhr)
Fax: 037468 / 68427
E-Mail: sekretariat (at) tierschutzpartei.de


Pressesprecher Stefan Kolodziej
Telefon: 0163 3580538
E-Mail: stefan-kolodziej (at) tierschutzpartei.de

Eine Partei mit unverwechselbarem Profil…

Die meisten Politiker der etablierten Parteien sind leider nur noch Interessenvertreter einer auf Profitmaximierung ausgerichteten Wirtschaft, oder sie erliegen aus Gründen der eigenen Selbstverwirklichung dem Machtstreben und dem Machterhalt um jeden Preis. Sie haben durch ihr kurzsichtiges Denken seit Jahrzehnten die katastrophalen Verhältnisse, die heute auf diesem Planeten herrschen, mit zu verantworten. Welche Zukunftsperspektiven bieten die etablierten Parteien an und in welchen Traditionen und Denkstrukturen wurzeln ihre antiquierten Grundsatzprogramme, die überwiegend eine Ansammlung von Kompromissen sind? Sie bieten keine Lösungen, um den massiven Problemen in unserem Lande und auf unserem Planeten Paroli zu bieten. Von ihnen sind keine Impulse mehr zu erwarten!

Aber die Zeit drängt, die Politik muss jetzt unbedingt neue Rahmenbedingungen schaffen und notwendige gesellschaftliche Veränderungen in Angriff nehmen!

Konsequent für Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit, Tierrechte und Tierschutz sowie Umweltschutz

Wir treten für einen konsequenten Umwelt- und Tierschutz ein, um deren selbst Willen, aber auch, weil konsequenter Umwelt- und Tierschutz auch der beste Menschenschutz ist. Unsere Partei ist deshalb so außerordentlich wichtig, weil keine der etablierten Parteien bisher den Mut und die Einsicht gezeigt hat, alle heutigen Probleme in ihren ursächlichen Zusammenhängen anzugehen. Dies zu erkennen, aufzuzeigen und richtig anzugehen, ist eine unserer vordringlichsten Aufgaben! Wir sind der kompetente Ansprechpartner, weil wir die Ursachen besser kennen und die wirksameren Konzepte haben. Wir gehen nicht am Gängelband von Lobbyisten und wir nehmen keine Rücksicht auf bestimmte Wählerschichten. Wer dies tut, hat Angst, nicht wiedergewählt zu werden. Im Gegenteil, wir werden unsere Positionen vertreten, auch wenn wir damit gegen den Strom schwimmen müssen.
Die Stimme der Stimmlosen

Wir sind aus tiefer Überzeugung auf der Seite derer, die sich nicht aus eigener Kraft helfen können – seien es Menschen oder Tiere! Weil sich die sozialen Verwerfungen in unserem Land und weltweit zunehmend verschlimmern, richten wir unser Augenmerk heute auch verstärkt auf die Nöte der in Armut lebenden Menschen, um sowohl der Welthungerkrise als auch den Auswirkungen durch Hartz IV, Kinder- und Rentnerarmut zu begegnen. Wir sind damit die erste Partei in unserem Land, die sich gleichermaßen konsequent für Menschen, Tiere und die Umwelt einsetzt.

⇑ nach oben