Desktop-Version
13-09-2017 - 10:11

Integrationsförderung in Niedersachsen erreicht Topquoten


Kategorie: Politik, Recht & Gesellschaft
Pressemitteilung von: IQ Netzwerk Niedersachsen / RKW Nord GmbH

Integrationsförderung in Niedersachsen erreicht Topquoten

Seit 2012 koordinieren IQ Netzwerke bundesweit die Beratung und Qualifizierung internationaler Fachkräfte in Fragen der beruflichen Anerkennung und Integration. Die Angebote und Services der 16 Landesnetzwerke kommen gut an, wie die aktuellen Zahlen belegen. Mit über 1.600 gebuchten Qualifizierun-gen liegt das IQ Netzwerk Niedersachsen vorn im Ländervergleich.

[Hannover/Osnabrück] Das Förderprogramm IQ zählt zu den größten Initiativen Deutschlands, um internationale Fachkräfte in den Arbeitsmarkt zu integrieren. IQ steht für Integration durch Qualifizierung. Bis heute wurden über 220.000 Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungen, 135 Projekte und 570 Qualifizierungsmaßnahmen mit rd. 10.000 Teilnehmenden realisiert.

Diese und andere Ergebnisse aus den IQ Netzwerken ermittelt und dokumentiert das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung in Nürnberg (f-bb gGmbH) viermal pro Jahr im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Der aktuelle Länderbericht 2.2017 liegt nun vor. Demnach belegt das IQ Netzwerk Niedersachsen mit über 1.600 gebuchten Qualifizierungsmaßnahmen den Spitzenplatz unter allen 16 IQ Landesnetzwerken. Auch im Bereich der Anerkennungsberatung erreicht Niedersachsen mit fast 30.000 Kontakten erneut eine Topquote.

„Wir freuen uns über die gute Bilanz unserer Arbeit“, so Rainer Bußmann, der das Landesnetzwerk Niedersachsen in Trägerschaft der RKW Nord GmbH organisiert: „Es geht uns nicht um Zahlenrekorde, sondern um reelle berufliche Perspektiven für internationale Fachkräfte auf unserem Arbeitsmarkt.“ Diese Arbeit sei enorm wichtig, wie der Fortschrittsbericht 2017 der Bundesregierung zum Fachkräftekonzept zeige, betont Bußmann weiter. Dem Bericht zufolge werden trotz Zuwanderung im Jahr 2030 voraussichtlich rund 700.000 Arbeitskräfte weniger zur Verfügung stehen als noch 2014.

Weiterführende Links
www.bmas.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2017/fortschrittsbericht-fachkraefte-2017.html
www.f-bb.de/kompetenzfelder/migration
www.migrationsportal.de
www.netzwerk-iq.de

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

IQ Netzwerk Niedersachsen / RKW Nord GmbH
Susanne Strothmann-Breiwe, Öffentlichkeitsarbeit
Wasastraße 8, 49082 Osnabrück
Telefon: 0541 60081536
Email: strothmann@rkw-nord.de

Das IQ Netzwerk Niedersachsen im Förderprogramm IQ: Das Förderprogramm IQ ist eine der größten arbeitsmarkpolitischen Initiativen Deutschlands zur Förderung der Arbeitsmarktintegration von Fachkräften mit Migrationshintergrund. Die Programm-bereiche Anerkennungsberatung, Qualifizierung sowie interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung werden von 16 Landesnetzwerken in ganz Deutschland umgesetzt. Die RKW Nord GmbH mit Geschäftsstellen in Hannover und Osnabrück koordiniert das IQ Netzwerk in Niedersachsen mit seinen 20 Kooperationspartnern und 14 Beratungsstellen. Es wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert sowie durch das Land Niedersachsen kofinanziert. Rund 30.000 Beratungen wurden seit seiner Gründung 2012 durchgeführt. Bisher haben über 17.000 Fachkräfte aus rd. 150 Ländern die individuellen und kostenfreien Fachangebote des IQ Netzwerkes Niedersachsen genutzt.

⇑ nach oben