Desktop-Version
12-09-2017 - 17:00

Von Mannheim in die Welt - JugendBildungsmesse Mannheim informiert zu Auslandsaufenthalten


Kategorie: Freizeit, Buntes, Vermischtes
Pressemitteilung von: weltweiser - der unabhängige Bildungsberatungsdienst

Von Mannheim in die Welt - JugendBildungsmesse Mannheim informiert zu Auslandsaufenthalten

Selbstständig ein Land erkunden, internationale Freundschaften schließen und interkulturelle Kompetenzen erwerben - all das und vieles mehr erwartet junge Menschen bei einem Auslandsaufenthalt. Bereits zum 13. Mal wird die JugendBildungsmesse JuBi am 23. September 2017 im Karl-Friedrich-Gymnasium in Mannheim zu Gast sein und sich dort der Thematik „Schule, Reisen, Lernen, Leben weltweit“ widmen. Von 10 bis 16 Uhr informieren Veranstalter und Aussteller zu Programmarten wie dem Schüleraustausch, Sprachreisen, Au-Pair, Auslandspraktika, Freiwilligendiensten, Studium im Ausland und Work & Travel. Der Eintritt ist frei.

Schirmherr der Veranstaltung ist auch in diesem Jahr Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. „Offenheit, Toleranz und die Bereitschaft zur gegenseitigen Verständigung bilden die Grundlage für ein gelingendes Zusammenleben“, weiß der Oberbürgermeister Mannheims und betont in seinem Grußwort zur JugendBildungsmesse: „Es gibt wohl kaum bessere Botschafter für eine Stadt als deren junge Menschen.“

Die Messe richtet sich in erster Linie an Schüler, Auszubildende, Studierende und andere Reisebegeisterte, sowie Eltern und Lehrpersonal. Die Besucher profitieren von der Expertise und dem Erfahrungsschatz von ehemaligen Programmteilnehmern und Experten von mehr als 25 Organisationen der deutschen Austauschbranche. So bietet die Messe einen Einstieg in die Welt der Auslandsaufenthalte, denn „[a]ngesichts der vielen Möglichkeiten fällt die Entscheidung für das passende Auslandsprogramm mitunter schwer. Eine umfassende Vorbereitung und Beratung sind der Grundstein für die Wahl des individuell richtigen Programms“, so Thomas Terbeck, Geschäftsführer des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes weltweiser und Organisator der Messen.

Am Stand des Veranstalters weltweiser erhalten Besucher erste Informationen und können allgemeine Fragen rund um den Auslandsaufenthalt stellen. Dazu gehören beispielsweise auch alternative Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten wie das Auslands-BAföG aber auch die zahlreichen Weltbürger-Stipendien, die im Rahmen der JuBi für verschiedene Auslandsprogramme ausgeschrieben werden.
Mit bundesweit 46 Veranstaltungen jährlich, ist die JugendBildungsmesse eine der größten Spezial-Messen zum Thema „Bildung im In- und Ausland“. Das Informationsangebot sorgt für einen ersten Überblick über die verschiedenen Optionen, Programmarten, Kosten und Voraussetzungen. Weitere Infos, Ausstellerlisten und Stipendieninformationen unter www.weltweiser.de

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

weltweiser – Der unabhängige Bildungsberatungsdienst
Anna Coogan – Büro Bonn
Prinz-Albert-Straße 31 – 53113 Bonn
E-Mail: coogan@weltweiser.de
Telefon: 0228 391 84 785

Über uns

weltweiser ist ein unabhängiger Bildungsberatungsdienst & Verlag. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, sachkundig über Auslandsaufenthalte und internationale Bildungsangebote wie Schüleraustausch, High-School-Aufenthalte, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Praktika, Freiwilligendienste sowie Studium im Ausland zu informieren.

Wir sind weder eine Austauschorganisation noch ein Reiseveranstalter. Auf unseren bundesweit stattfindenden JugendBildungsmessen ermöglichen wir angehenden Weltentdeckern, sich persönlich von Experten der internationalen Austausch- und Bildungsbranche beraten zu lassen. Darüber hinaus veröffentlichen wir Ratgeber und eine Zeitung zu Auslandsaufenthalten, betreiben verschiedene Online-Plattformen und halten Vorträge an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Im Rahmen unserer Beratung bieten wir Jugendlichen Orientierung zu den unterschiedlichen Wegen ins Ausland, um für jeden einzelnen Interessenten das individuell beste Programm zu finden.

Wir sind davon überzeugt, dass langfristige Auslandsaufenthalte nicht nur akademisch von großem Nutzen sind, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung leisten können. Die Chance, eine andere Kultur zu erleben und seinen persönlichen Horizont zu erweitern, sollte man sich unserer Meinung nach nicht entgehen lassen.

⇑ nach oben