Desktop-Version
07-09-2017 - 14:33

Die Zukunft der digitalen Medien mitgestalten


Kategorie: Medien & Telekommunikation
Pressemitteilung von: Akademie der Deutschen Medien
Management-Training „Führungsaufgaben in Verlagen und Medienunternehmen“ in München

Das Führen eines Verlags erfordert heute Fachkenntnis, BWL- und Führungs-Know-how, aber auch ein tiefes Verständnis für digitalisierte Märkte, innovative Technologien und das Kundenverhalten in digitalen Zeiten. Gerade in leitender Position kommt es zudem auf ein Verständnis für das Zusammenspiel aller Abteilungen an: vom Programm zum digitalen Marketing, vom Vertrieb zum Controlling. Aus diesem Anlass veranstaltet die Akademie der Deutschen Medien das 10-tägige Management-Training „Führungsaufgaben in Verlagen und Medienunternehmen“, das in zwei Seminarblöcken vom 22. bis 26. Januar und vom 9. bis 13. Juli 2018 stattfindet.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung aller Verlagsbereiche und Geschäftsprozesse befasst sich der Zertifikatskurs mit den wesentlichen Bereichen innovativer Medienhäuser: Betriebswirtschaft, Personalführung, v.a. aber Geschäftsmodellentwicklung, Digital Publishing und Online-Marketing.

Profilierte Fachleute aus der Branche referieren zu zentralen Themen der Unternehmensführung und beantworten im Seminar u.a. folgende Fragen: Welche betriebswirtschaftlichen Grundlagen sind notwendig, um Verlagsunternehmen wirtschaftlich zu steuern? Wie sieht eine gelungene Programmplanung aus? Wie kann eine marktgerechte Verlagsorganisation entwickelt werden? Wie werden einzelne Verlagsressorts optimal vernetzt – von der digitalen Produkterstellung bis zur Vermarktung und Verwertung? Was sind neue Ansätze für die digitale Geschäftsmodellentwicklung? Und welche zentralen medienrechtlichen Fragestellungen gilt es im Verlag zu beachten?

Die Akademie der Deutschen Medien bietet dieses Zertifikatsprogramm bereit seit über 20 Jahren an. Es hat sich als wichtiges Forum für den Führungsnachwuchs der Medienbranche etabliert. Viele Führungskräfte haben den Kurs in einer entscheidenden Phase ihrer Karriere besucht, sodass sich ein enges Netzwerk ehemaliger Teilnehmer etabliert hat.

Das Intensivseminar richtet sich an Nachwuchsführungskräfte, Team- und Projektleiter, angehende Manager und Mitarbeiter aus Verlagen und Medienhäusern, die bereits in führender Position (Management, Lektorat/Produktmanagement, Marketing, Vertrieb, Herstellung, E-Business) tätig sind oder in Kürze eine Führungsaufgabe übernehmen sollen. Und alle Führungskräfte, die ihr Wissen im Bereich General Management sowie in den Bereichen Digitalisierung, Marketing und Leadership systematisieren wollen.


Weitere Informationen und Anmeldung:
www.medien-akademie.de/seminarangebot/fuehrungsaufgaben-in-verlagen/

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Ansprechpartnerin
Tina Findeiß
Leitung Programm & Inhouse
Akademie der Deutschen Medien
80333 München
Tel. 089-29 19 53-64
Tina.Findeiss@medien-akademie.de

Über die Akademie der Deutschen Medien
Die gemeinnützige Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 4.000 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medien, Medien-management, Digitalisierung, E-Business und Online-Marketing etabliert. Zu den Gesellschaftern der Akademie der Deutschen Medien gehören Bertelsmann SE & Co. KGaA, Bonnier Media Deutschland GmbH, Ernst Klett Verlag GmbH, Franz Cornelsen Bildungsholding GmbH & Co. KG, Springer Verlag GmbH, Verlagsgruppe Beltz | Julius Beltz GmbH & Co. KG, Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH, Verlagsgruppe Random House GmbH, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG und WEKA Holding GmbH & Co. KG. Zudem unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst die Akademie. Diese breite Trägerschaft bietet Freiraum für differenzierte Programmarbeit und umfassende Seminarangebote in allen Kernbereichen des Media- und E-Business. www.medien-akademie.de

⇑ nach oben