Desktop-Version
23-08-2017 - 10:00

Saar-Uni, htw saar und Studentenwerk unterstützen internationale Studierende bei der Wohnungssuche


Kategorie: Wissenschaft, Forschung, Bildung
Pressemitteilung von: Universität des Saarlandes
PR Agentur: Universität des Saarlandes
Mit dem Sofortprogramm „Wohnen für internationale Studierende“ unterstützt die Staatskanzlei des Saarlandes die Kooperation zwischen Universität des Saarlandes, htw saar und Studentenwerk im Saarland mit 70.000 Euro, damit internationale Studierende Wohnraum in Saarbrücken und Umgebung finden können. Denn oftmals sind die internationalen Studierenden besonders auf günstigen Wohnraum angewiesen.

---
Die Situation auf dem studentischen Wohnungsmarkt in Saarbrücken zu Beginn des neuen Semesters ist schwer: Studentischer Wohnraum ist knapp, viele Studierende aus der ganzen Welt beginnen mit dem Studium in Saarbrücken. Insbesondere für Studierende aus dem Ausland, die in Saarbrücken an einer der Hochschulen einen Studienplatz erhalten haben, ist Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum unumgänglich. Das „Housing Office“ der beiden Hochschulen und des Studentenwerkes hat deshalb bereits zum 3. Mal Tutoren im Einsatz, die gemeinsam mit den Studierenden auf Wohnungssuche gehen, um günstigen Wohnraum zu finden. Die Tutoren sammeln Wohnungsangebote von privaten Anbietern und vergleichen diese mit den Wünschen und Möglichkeiten der Studierenden. Sie treten mit Vermietern in Kontakt und begleiten die Studierenden zum Besichtigungstermin. Wenn Hilfe benötigt wird, unterstützen die Tutoren dann bei der Kommunikation mit dem Wohnungsgeber und bei auftretenden Formalitäten. Diese Vorgehensweise hat sich in den letzten Jahren zur Zufriedenheit aller bewährt. Oftmals ist es auch nur die anfängliche Hilfe bei der Kommunikation, die den Vermieter dann veranlasst, den Wohnraum an internationale Studierende zu vermieten.

Mit der Förderung des Projektes in Höhe von 70.000 Euro für das Jahr 2017 werden neben den Aufgaben der Tutoren zur Unterstützung der Studierenden auch Zwischen- und Notunterkünfte und weitere flankierende Maßnahmen im Sofortprogramm finanziert.

Das Housing Office sucht weiterhin freien, zu den Hochschulen nah gelegenen und günstigen Wohnraum (auch befristet) und ruft daher alle potentiellen Vermieter auf, sich beim Housing Office zu melden. Freier Wohnraum kann direkt auf der Homepage des Studentenwerkes in eine Datenbank eingeben werden (www.studentenwerk-saarland.de/hilfe) oder ab dem 1. September telefonisch unter (0681) 3022852 von montags bis freitags 13.30 Uhr bis 16 Uhr, freitags bis 15 Uhr angeboten werden (siehe unten).

Fragen beantworten:

Universität des Saarlandes
Welcome-Center
Sina Krauß
Tel.: (0681) 30271122

Studentenwerk im Saarland e.V.
Heike Savelkouls-Diener
(0681) 3024998

htw saar
International Office
Marion Hergenröther
(0681) 5867654

Quelle: idw

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Universität des Saarlandes / Thorsten Mohr

-

⇑ nach oben