Desktop-Version
13-06-2018 - 14:36

Pflanzliche Arzneimittel: Stagnierender Markt, positive Prognosen, hohe Bevölkerungs-Akzeptanz


Kategorie: Gesundheit & Medizin
Pressemitteilung von: Berliner Medizinredaktion
PR Agentur: Top-Fit-Gesund
Der Verkauf von pflanzlichen Arzneimitteln über Apotheken stagniert seit vielen Jahren (jeweils rund 1,6 Mrd. Euro 2008 versus 2017). Zum Leidwesen der Apotheker mit klassischer Laden-Apotheke sinkt ihr Marktanteil bei Phytotherapeutika dennoch jährlich um etwa ein Prozent. Davon profitieren im Gegenzug die großen Versandapotheken (Zuwachs 2016:11,7%, 2017: 9,3%), deren Phyto-Marktanteil 2017 auf immerhin 16,4 Prozent anstieg. Weitere erhebliche Umsätze mit pflanzlichen Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln oder Medizinprodukten werden im zweiten Gesundheitsmarkt gemacht, so der Frankfurter Pharmazeut Prof. Dr. Theodor Dingermann im Interview mit Heilpflanzen-Welt.de. Dieser Markt ist aus seiner Sicht viel zu groß, hat nur einen minimalen Regulierungsstandard, ist voller unbelegter Behauptungen und Wirkversprechungen sowie aggressiv-verführerischer Werbung. Doch auch innerhalb des ersten Gesundheitsmarktes hat es die Heilpflanzentherapie schwer. Gründe, so Dingermann, sind das geringe Wissen und die wenigen Erfahrungen von Ärzten mit Phytopharmaka. So hätten Ärzte in der Ausbildung kaum je eine Möglichkeit, eigene Erfahrungen mit solchen Patienten zu sammeln, die mit Phytopharmaka gut behandelt werden können. Ein weiterer Grund ist die im Gegensatz zu den USA fehlende Bereitschaft der Regierung, notwendige klinische Therapiestudien mit Heilpflanzen zu finanzieren. Dennoch ist die grundlegende Prognose des renommierten Pharmazeuten positiv. Er ist sich sicher, dass der Heilpflanzen-Markt erhalten bleiben wird. Der Hauptgrund hierfür sei die hohe Akzeptanz der Menschen in Deutschland und die Bereitschaft für Heilpflanzen-Präparate auch zusätzlich Geld auszugeben.

Weitere Trenddaten zum Phytotherapie- und Homöopathika-Markt und das vollständige Interview mit Prof. Dingermann finden Sie bei www.heilpflanzen-welt.de/

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Marion Kaden
Berliner Medizinredaktion
Riemeisterstrasse 125
14169 Berlin
Telefon: 030-80613679
Telefax: 030-80613680
E-Mail: tfg@berlin.de

Top-Fit-Gesund UG (TFG) ist ein breit aufgestelltes Unternehmen in der Gesundheitsbranche. Die Aktivitäten reichen von der Entwicklung und Herstellung innovativer Gesundheitprodukte bis hin zur Umsetzung komplexer Online-Kommunikationsaufgaben im ersten und zweiten Gesundheitsmarkt.

⇑ nach oben