Desktop-Version
18-06-2017 - 23:16

Helmut Kohl: Verspottet, verkannt, verehrt: Weshalb er der Mann der 80er & DER Kanzler der Babyboomer war


Kategorie: Politik, Recht & Gesellschaft
Pressemitteilung von: TRIANOmedien

Helmut Kohl: Verspottet, verkannt, verehrt: Weshalb er der Mann der 80er & DER Kanzler der Babyboomer war

TRIANOmedien, Windhagen, Filmproduktion mit zügigem Direktversand, erinnert an den Altbundeskanzler Helmut Kohl. Aufgebrochen zur Kanzlerschaft ist er in den 70er Jahren. Aufnahmen von beispielsweise 1974 als rheinland-pfälzischer Ministerpräsident und Redner in der Fußgängerzone in Ludwigshafen zeigen ihn gemütlich und massiv. Ein "Fels in der Brandung". Im Herbst 1976 hätte er es bei den Bundestagswahlen fast geschafft. Am 1. Oktober 1982 und dann am 6. März 1983 ganz regulär hatte er es geschafft: Er wurde zum 6. Bundeskanzler Deutschlands gewählt.

Er versprach die geistig-moralische Wende und den Aufschwung. Außerdem Frieden und Sicherheit. Ernst genommen wurde er von vielen Jüngeren, zumal von SPD und Grün-Alternativen, nicht. Verunglimpft wurde er. "Birne" war ein gängiges Schimpfwort für Dr. Helmut Kohl Anfang der 80er Jahre. Zumal von jenen, die ihn sich als Angehörige der Null-Bock-Generation betrachteten.

Kohl wurde Kanzler, als in der Jugend- und Pop-Kultur die Neue Deutsche Welle ihren Durchbruch hatte. Zum Beispiel mit "Ja, ja, ja jetzt wird wieder in die Hände gespuckt / Wir steigern das Bruttosozialprodukt…" der NDW-Band Geier Sturzflug. Hatte das etwas miteinander zu tun? Ja, denn der Zeitgeist der 70er begann auszulaufen. Ziemlich abrupt sogar. Statt düsterer Weltuntergangsstimmung war auf einmal bunt & lustig "in". Und Selbstironie. Selbstironie war bei den Rockbands der 70er noch undenkbar. Anfang der 80er gehörte er dazu.

Plötzlich kam auch die Konjunktur in Fahrt: Die Aktienkurse stiegen, der Aufschwung kam, die Mode bunter und die Menschen optimistischer. Auslöser war auch die Reagan'sche Steuerreform in den USA gewesen, die über einen Exportboom der deutschen Industrie auch hierzulande die Konjunktur ankurbelte. Immer öfter trugen jüngere Menschen teure Markenmode von BOSS, ESPRIT oder LACOSTE.

1985, 1986 und über lange Strecken in 1987 stiegen die Aktienkurse weiter. Die deutschen Tennis-Stars Boris Becker und Steffi Graf machten auch weltweit Furore. Yuppie-Sein wurde zu einem Leitbild. Über alledem trohnte Bundeskanzler Helmut Kohl. Mit ihm zusammen war es aufwärts gegangen. Man nahm ihn für voll. Er strahlte Stabilität aus. Er verkörperte sie geradezu.

Als die Aktienkurse im Herbst 1987 weltweit einbrachen, da gingen die schönen leichten Aufschwungjahre auch hierzulande langsam zu Ende. Dann im Herbst 1989 bot sich mit dem Mauerbruch die Chance der Stunde. Kohl erkannte und nutzte sie. So schaffte er die Wiedervereinigung: Der rechte Mann am rechten Ort zur rechten Zeit.

In den Jahren nach der Wiedervereinigung begann sein Stern langsam zu sinken. Der Fels in der Brandung erstarrte. Der Mythos blieb. Der von Helmut Kohl und der bunten 80er Jahre.

In den Zeitgeist der 80er Jahre können Sie noch einmal mit dem DVD-Film "Unsere Jugend-Jahre in den 80ern" eintauchen. Eine schöne Zeitreise und ein schönes Geschenk für die Angehörigen der Babyboomer-Generation.

Damals, als die Geburtsjahrgänge der 1960er und frühen 1970er Jahre noch jung waren. Damals in ihrer Teenager- und Twenzeit in den 80er Jahren. Damals, als alles noch frisch und jung war. Damals, als die meisten von ihnen noch voller Hoffnungen und Erwartungen jedem neuen Tag ihres jungen Lebens entgegentraten.

Diese Zeit der größten Hoffnungen, Wünsche und Erwartungen an das eigene Leben in den 1980er Jahren dieser Geburtsjahrgänge können Sie noch einmal nacherleben. Hautnah. Mit einer filmischen Zeitreise, die zurück in die Zeit zwischen 1980 und 1989 geht. Aufnahmen von den damals jungen Menschen, die selbst in den 1960er und frühen 1970er Jahren geboren wurden. Privatgedrehte Filme.

Noch einmal können Sie die jungen Menschen von damals sehen. Mit ihren Accessoires, ihren Frisuren und Kleidern. Groß auf Ihrem Bildschirm daheim. Noch einmal können Sie sich so in die Zeit Ihrer eigenen Jugend zurückversetzen:

+ die ersten eigenen Fahrräder, Mopeds ("Maschinen") von Zündapp, Hercules, Honda, Yamaha und Autos wie VW-Käfer, VW-Golf, OPEL Kadett C + D, VW Polo, Renault R 4, …
+ die Frisuren wie von NENA oder Föhnfrisuren oder Wave-Schnitte, oder Vokuhila und und und
+ die "Klamotten" von einst: NATO-Parkas, Turnschuhe, Ballerinas, Röhrenjeans, Karottenjeans, Cordhosen, Miniröcke, Wallekleider, Norweger-Pullover, Overalls, Öko-Look, .…
+ der Markenartikel-Kult von ADIDAS über LACOSTE, LEVIS 501, MARCO POLO, ESPRIT, FIORUCCI, und und und
+ Popper, Punker, Ökos und alle anderen
+ die 80ies Technik wie CD-Player, Videorecorder, Walkman, Hifi-Türme mit Receivern + Tunern + Cassetten-Recordern, Zauberwürfel, …

Erinnern Sie sich noch?

Mit dem DVD-Film "Unsere Jugend-Jahre in den 80ern" können Sie 52 Minuten lang in vergangenen Zeiten und Ihren eigenen Erinnerungen daran schwelgen. Dieser Film der Filmproduktion TRIANOmedien bringt Ihnen noch einmal die kleinen Dinge des Alltags nach Hause auf den Fernseher.

Schöne Erinnerungen an die eigenen Kindheitszeiten können Wohlgefühl schenken. Wenn die Seele gestreichelt wird, dann können auch Betrübnis oder aktuelle körperliche Einschränkungen einmal in den Hintergrund treten.

Der Film "Unsere Jugend-Jahre in den 80ern" zeigt das Alltags-Leben der Mehrheit der damaligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen ca. 12 und 27 Jahren. Das waren wir noch jung: "Weißt Du noch…?"

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

TRIANOmedien
Christian Boucke
Oberwindhagener Str. 36
53578 Windhagen
Tel. 0171/8215312
info@TRIANOmedien.de
www.TRIANOmedien.d

Die Filmproduktion TRIANOmedien mit zügigem Direktversand archiviert zudem in ihren Privatfilmarchiven etliche Tausende historischer Filmoriginale. Gedreht von Amateuren oder auch privat von Filmschaffenden. In den 1920er, 1930er, 1940er, 1950er, 1960er, 1970er, 1980er, 1990er Jahren auf Formaten wie Normal 8, Super 8, 9,5 mm, 16 mm oder auf Videokassetten aufgenommen. Historische Farbfilme oder Schwarz-Weiß-Filme.

Fernseh-Produktionen und große TV-Sendergruppen werden bei ihrer Recherche nach authentischen Filmaufnahmen - seien es Amateurfilme, Werksfilme oder Footage-Material - bei TRIANOmedien fündig. Alles weder zensiert noch im offizielle Auftrag gedreht.

Denn in den Archiven von TRIANOmedien finden sich keine der bekannten staatlichen Propaganda-, Wochenschau-, Tagesschau- oder inszenierten Werbe-Filmaufnahmen.

Authentischer Alltag und authentische Sicht auf das Leben von einst in den Zwanziger, Dreißiger, Vierziger, Fünfziger, Sechziger, Siebziger und Achtziger Jahren. Außerdem der private Blick auf markante Ereignisse in der NS-Zeit, im Krieg, in der Nachkriegszeit, in den Wirtschaftswunder-Jahren, in den goldenen 60er, in den freizügigen 70er und bunten optimistischen 80er Jahren.

Darüberhinaus verfügt TRIANOmedien in seinen Privatfilmarchiven über bislang unveröffentlichte Film-Unikate, die das einstige Leben in Europa, Australien, Afrika, Asien und Nord- und Südamerika zeigen. Die Filme von TRIANOmedien decken das Alltagsleben in den 1920er, 1930er, 1940er, 1950er, 1960er, 1970er, 1980er Jahren in Deutschland und anderen Ländern und Kontinenten ab.

⇑ nach oben