Desktop-Version
16-06-2017 - 13:53

Drittbeste Projektarbeit Deutschlands kommt aus Hildesheim


Kategorie: Politik, Recht & Gesellschaft
Pressemitteilung von: Bundesverband höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung e.V. (BVT)

Drittbeste Projektarbeit Deutschlands kommt aus Hildesheim

Der BVT-AWARD 2017/Projekt U+ geht an die Werner-von-Siemens-Schule in Hildesheim
Am Donnerstag, den 15. Juni 2017 fand die Verleihung des BVT-AWARDS 2017/Projekt U+ in dem Dorfgemeinschaftshaus Ahrbergen in Giesen statt.
Gewinner des dritten Platzes des BVT-AWARDS 2017/Projekt U+ wurden die Projektanten Sascha Holzhausen, Till Hirte und Sebastian Goldmann mit ihrer Projektarbeit „E-Käfer sauber einstellen“.
Der BVT-AWARD 2017/Projekt U+ wurde von Annette Stensitzky aus der BVT-Hauptgeschäftsstelle an den Schulleiter der Werner-von Siemens-Schule Hildesheim, Tilmann Diepholz-Seeger, in Form eines Pokals überreicht.
Des Weiteren empfingen die erfreuten Projektanten Sascha Holzhausen, Till Hirte und Sebastian Goldmann neben den Siegerurkunden auch eine Geldprämie in Höhe von 200 Euro.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Bundesverband höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung e.V. (BVT)
Am Tor 9
53639 Königswinter
Telefon: +49 2244 92427
Ansprechpartner: Gerard Wolny
Homepage: www.bvt-online.de
Pressekontakt: Claudia Falkenbach-Supp

Staatlich geprüfte Techniker/innen, Betriebswirt(e)/innen und Gestalter/innen brauchen eine starke Vereinigung, die sie bei ihrer Arbeit unterstützt, fördert und vertritt. Diese Aufgabe übernimmt der Bundesverband höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung e.V. (BVT). Mit rund 19.000 Mitgliedern ist der BVT die größte Vereinigung von Fachschulabsolventen in Deutschland. Der BVT ist die Stimme dieser Fachschulabsolventen in Berufs-, Bildungs- und Sozialpolitik und setzt sich für deren bessere Anerkennung und Positionierung in Deutschland und Europa ein.

⇑ nach oben