Desktop-Version
20-03-2017 - 15:02

Bachfesttage Köthen feiern am European Day of Early Music J. B. Bach mit einem Geburtstagskonzert – 21.03.2017


Kategorie: Kunst & Kultur
Pressemitteilung von: OPHELIAS Culture PR
PR Agentur: OPHELIAS Culture PR
Die Bachfesttage Köthen sind eines von zahlreichen europäischen Festivals für Alte Musik, die am 21. März 2017 Johann Sebastian Bach (1685–1750) feiern. Seit fünf Jahren organisiert REMA, das Europäische Netzwerk für Alte Musik, am Tag der Geburt des großen Komponisten den „European Day of Early Music“. Damit schafft es einen willkommenen Anlass für viele Aufführungen der Alten, Renaissance- und Barock-Musik. Als Teil des europaweiten Gratulantenreigens ehren die Bachfesttage Köthen den Komponisten mit einem Geburtstagskonzert um 19 Uhr in der Kirche St. Agnus, wo Bach einst mit seiner Familie Gottesdienst feierte. Solisten sind die Cembalistin Elina Albach und der russische Geiger und Bratscher Sergey Malov. Folkert Uhde, Intendant der Bachfesttage, entführt mit Auszügen aus historischen Reiseberichten in die gefährliche Welt der Reisenden im 18. Jahrhundert.

Der 21. März 2017 wird so zum Vorboten für die nächsten Bachfesttage im Jahr 2018. Das Programm des Geburtstagskonzerts steht im Zeichen des 300. Jahrestages der Ankunft der Familie Bach in Köthen: Unter dem Thema „Bachs Reisen“ eröffnet Elina Albach mit seinem Capriccio sopra la lontananza de il fratro dilettissimo („Capriccio über die Abreise des sehr beliebten Bruders“) B-Dur, BWV 992. Die Cembalistin war schon bei den Bachfesttagen 2016 im BachCollektiv zu hören. Sergey Malov, einer der Besten seiner Generation, präsentiert Auszüge aus den Suiten für Solo-Cello, BWV 1007-1012. Er spielt sie auf dem reisetauglichen Violoncello da spalla, einer Art ‚Riesenbratsche‘, die Bach bei seiner Ankunft in Köthen sicher im Gepäck hatte und auf der er höchstwahrscheinlich seine Cello-Suiten selbst spielte.

Einen nächsten Schwerpunkt setzt der 10. Nationale Bachwettbewerb für jungen Pianisten vom 11. bis 15. Oktober 2017 im Schloss Köthen. Er findet im Wechsel mit den Bachfesttagen Köthen statt. Mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland folgen seit 1999 regelmäßig der Einladung in die Bachstadt in Sachsen-Anhalt. Zu renommierten Gewinnern der Vergangenheit gehört u.a. Alice Sara Ott. Die Anmeldefrist für den 10. Nationalen Bachwettbewerb läuft bis zum 7. Juli 2017. www.bachfesttage.de/bachwettbewerb

Die Bachfesttage Köthen bestehen seit 1967. Aus bescheidenen Anfängen hat sich ein Festival entwickelt, zu dem alle zwei Jahre Bachliebhaber aus der ganzen Welt nach Köthen pilgern. Seit 2016 ist der Berliner Dramaturg, Musikmanager und Konzertdesigner Folkert Uhde Intendant der Bachfesttage Köthen. www.bachfesttage.de

Bachfesttage Köthen: „Bachs Reisen“ – Geburtstagskonzert Johann Sebastian Bach
21. März 2017, 19.00 Uhr, Kirche St. Agnus
Johann Sebastian Bach:
Capriccio sopra la lontananza de il fratro dilettissimo, B-Dur, BWV 992
Suiten für Solo-Cello, BWV 1007-1012 (Auszüge)
Elina Albach (Cembalo), Sergey Malov (Violoncello da spalla), Folkert Uhde (Moderation)

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

OPHELIAS Culture PR

Ulrike Wilckens - Geschäftsführung und Inhaberin
Johannisplatz 3a
D - 81667 München
Tel: +49 (0)89 67 97 10 50


www.ophelias-pr.com

OPHELIAS - PR für Kultur wurde im Millenniumsjahr 2000 von Ulrike Wilckens M.A. gegründet. Die in München ansässige Agentur betreut Kulturinstitutionen, Unternehmen mit kulturellen Interessen und Künstler im Bereich der Public Relations und Kommunikation. Mit ihrem flächendeckenden, internationalen Mediennetzwerk zählt Ophelias PR zu den führenden Agenturen ihres Bereiches. PR-Beratungen und Einzelgespräche bilden die Grundlage für Strategien und Kampagnen - und sie sind der Garant für ein erfolgreiches Gelingen.

⇑ nach oben