Desktop-Version
17-03-2017 - 15:42

Das Leben, der Kampf und die Träume: Neuer Roman zum 50. Todestag von Che Guevara


Kategorie: Kunst & Kultur
Pressemitteilung von: acabus Verlag

Das Leben, der Kampf und die Träume: Neuer Roman zum 50. Todestag von Che Guevara

Am 9. Oktober 2017 jährt sich der Todestag des marxistischen Revolutionärs und Guerillaführers Che Guevara zum 50. Mal. Der Autor Heinz-Joachim Simon hat nun einen fiktiven Roman über die Kultfigur geschrieben: In „Che. Der Traum des Guerillero“ erhält der Leser Einblick in dessen Leben, von seiner Jugendzeit in Córdoba über die Begegnung mit Fidel Castro bis hin zu seiner Ermordung. Das neue Buch von Heinz-Joachim Simon ist als Print und E-Book erhältlich.

Hamburg, 17.03.2017 Wer war Che Guevara und wie kam es zu dem christusähnlichen Mythos, den es heutzutage um den Guerillaführer gibt? Mit seinem Roman macht sich der Stuttgarter Schriftsteller Heinz-Joachim Simon auf die Spuren des Revolutionärs und liefert passend zu dessen 50. Todestag im Oktober schon jetzt fesselnde Unterhaltung. Um Ches Leben und Träume den Lesern nahe zu bringen, hat sich Simon einen besonderen Kniff ausgedacht: Mit der Figur des Marc Mahon stellt er Guevara einen fiktiven Jugendfreund an die Seite. Durch ihn bekommt Simon die nötige Freiheit, eine neue Perspektive aufzuzeigen und die Geschichte in einen spannenden Thriller zu verpacken. Gleichzeitig bleibt der Roman realitätsnah: Auf der Suche nach dem verschwundenen Che Guevara erinnert sich der Journalist und Kriegsreport Mahon an ihre erste Lieben, an das Zusammentreffen mit Fidel Castro, an die Zeit in der Sierra Maestra und an den Triumph über die Batista-Übermacht. Als Mahon Che schließlich in Bolivien wiedertrifft, werden die beiden gefangen genommen und Guevara ermordet – sein Tod löst den Mythos um ihn aus.

Das bekannte Bild Che Guevaras, das häufig auf T-Shirts, Buttons und Postern zu finden ist – ursprünglich eine Fotografie von Alberto Korda mit dem Titel „Guerrillero Heroico“ und später vom Künstler Jim Fitzpatrick verfremdet – ziert auch abgewandelt das Cover auf Simons Roman. Mit „Che. Der Traum des Guerillero“ folgt der nächste biographische Roman des etablierten Autors, der mit seinem Buch über den Kriegsfotografen Robert Capa viel Beachtung bekommen hat. Der frühere Inhaber einer renommierten Werbeagentur konzentriert sich seit 2004 auf das Schreiben und veröffentlicht vor allem Krimis sowie historische Romane. Auf der Leipziger Buchmesse 2017 stellt Heinz-Joachim Simon seinen Roman am 23. März erstmals der Öffentlichkeit vor.


Über das Buch:
Heinz-Joachim Simon
Che. Der Traum des Guerillero
Buch-ISBN: 978-3-86282-488-5
BuchVP: 16,00 EUR
524 Seiten, Paperback
Erscheinungstermin: Februar 2017

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

acabus Verlag
Hermannstal 119 k
22119 Hamburg
www.acabus-verlag.de

Ansprechpartner:
Stephanie Ziegler
ziegler@acabus-verlag.de
Tel.: +49(0)40-655 99 20
Fax: +49(0)40-655 99 2-22

Der acabus Verlag ist ein Verlag für ‚junge‘, talentierte Autorinnen und Autoren, der offen ist für belletristische Neuentdeckungen und Sachthemen. Das vielfältige Programm umfasst die Bereiche Belletristik, Biografie und Ratgeber.

⇑ nach oben